Geschichte der Stadt Kitzscher

Kitzscher liegt etwa 7 km nordöstlich der Kreisstadt Borna und etwa 30 km südlich von Leipzig.
Es umfasst die Ortsteile Dittmannsdorf,  Braußwig, Thierbach, Trages und Hainichen. 1974 erhielt Kitzscher
das Stadtrecht. Im Jahr 1992 zählte die Kleinstadt etwa 8000 Einwohner.

1251 wurde die damals slawische Siedlung erstmals als Herrensitz eines Guntherus de Kiczschera genannt.

Die Namensgebung ergibt sich aus dem altsorbischen kycera und bedeutet soviel wie Erhebung.
Gemeint ist das Altdorf rund um die Kirche.

Die spätgotische Kirche hat ihr jetziges Erscheinungsbild im Jahr 1685 erhalten.

Kirche Kitzscher

Bevor man den Kirchhof betritt, sieht man rechts das Pfarrhaus. Darin
befand sich die erste Wirkungsstätte des bekannten Bornaer Pädagogen
Gustav Friedrich Dinter.

Der 1760 in Borna geborene Pädagoge widmete sich von 1787 bis 1797 nicht nur der Erziehung der Kinder, sondern auch der Ausbildung von Lehrernachwuchs.

Schloss des alten Besitzers Curt von Arnim

In der alten Rittergutsanlage vor den Teichen befand sich das Schloss
des alten Besitzers Curt von Arnim.

Schloss des alten Besitzers Curt von Arnim

Aufgrund der politischen Wende
nach Kriegsende verließ er
in den Dezembertagen
des Jahres 1945 das Schloss.

Abriss des Schlosses

Nach Kriegsende begann
man auf Geheiß der sowjetischen
Kommandantur  mit dem unsinnigen
Abbruch des Schlosses.

Das vorhandene Inventar
wurde versteigert oder geplündert.

Im Jahr 1960 wurde es dann endgültig
abgerissen.

Mit dem anfallenden Schutt des Schlosses wurde ein Teich bis zur Hälfte verfüllt.
Alteingesessene Kitzscheraner berichteten von einem Tunnelsystem, das Schloss und Kirche verband.

In der alten Rittergutsanlage
erkennt man heute noch das Porphyrwappen aus dem 18. Jahrhunderts.

Die Reste des ehemaligen Kuhstalls

letztes Wohngebäude des Ritterguts

Nebengebäude

2007 auch abgerissen

Überreste des ehemaligen Kuhstalls 2011

Bildnis am Rittersaal, aufgenommen 2015

Reste des Kuhstalls, dahinter das Schloss

Dies war ungefähr der Standort des Schlosses.